25.08.2015

#summerlife


Yaaaaay, mein Sommerurlaub ist da!! Das bedeutet: Eine Woche in meiner Heimatstadt Freiburg mit Sommerspaß (30 Grad - here we come!), Grillabenden, Weinfesten, Kurztrips nach Frankreich und Dates mit den lang vermissten Herzmenschen. Alles, was man also so für das perfekte #summerlife braucht, bevor sich der Sommer verabschiedet und der nicht enden wollende Herbst einsetzt. Hier wird's schon in den nächsten Tagen einen neuen Post und ausführlicheres Update geben - bis dahin findet ihr mich auch bei Instagram. :) Habt eine feine Woche!


Yaaaay, summer vacation is finally here! And that means: heading to my hometown Freiburg and enjoying the good life with some perfect weather (30 degrees, here we come!), BBQ's, short trips to France and dating my beloved friends and family. Everything I need for a gorgeous #summerlife, before autumn's gonna set in. Soon more on the blog - till then, feel welcome to visit me on Instagram. :) Have a great week and see you soon!


16.08.2015

Outfit: Blue & silver.

Ich weiß nicht, wann ich das letzte mal hohe Schuhe getragen habe. Ehrlich, ich krame in meinem Gehirn und kann mich nicht entsinnen. Vermutlich liegt das daran, dass ich mich an den Wochenenden ständig draußen rumtreibe, um jede - mir noch unbekannte - Ecke von Hamburg kennenzulernen oder einfach nur treiben lasse, um die wenigen freien Stunden, die so ein Wochenende nun mal hat, vollstens zu genießen. Und seien wir ehrlich, niemand läuft gerne fünf Stunden auf hohen Hacken über Kopfsteinpflaster oder an der Elbe entlang. Muss ja auch, angesichts all der zauberhaften flachen Schuhalternativen, gar nicht sein. Im Moment bevorzuge ich jedenfalls Sneaker, flache Sandalen und - was wäre de Sommer ohne sie - Espadrilles. Mein neuestes paar habe ich im MANGO-sale entdeckt und direkt eingepackt. Ich meine: Hallo! Silberne Espadrilles!? JA! Seitdem trage ich sie quasi ständig - und habe ich sie am allerliebsten in Kombination mit meiner ebenfalls neuen blau-weißen Culotte und entspanntem Tanktop. Die Bilder sind übrigens letztes Wochenende entstanden, als der Sommer sich noch von seiner schönsten Seite gezeigt hat und allerlei Draußenspaß zugelassen hat: Icecream-Market, Frühstücken im Café und Spaziergänge durch die putzigen kleinen Straßen von Ottensen mit abschließendem Cider schlürfen an der Elbe. Heute sieht's da draußen leider eher nach Herbstbeginn aus - was mich stark zu einem Tag im Bett mit neuen Büchern und 20 Folgen "New Girl" verleitet. Auch schön. Habt einen feinen Sonntag!


I really don't know, for how long I haven't been wearing high heels. I just don't do it recently and absolutely don't miss it! I guess, this summer is all about exploring unknown corners of Hamburg and let's be honest: Nobody likes to wear heels for hours of walking. The good thing is: There are so many cute alternatives this summer, like gladiator sandals, sneaker or espadrilles. For example my new ones, which I accidently found during sale-season at MANGO's. lately I have this thing with glittery and sparkling shoes, so I just couldn't resist to buy these silver beauties. These pics were taken last weekend, when it was super hot and sunny - today it looks like autumn was already landed in Hamburg. Which puts me up to spend all day in bed with books and 20 episodes of 'New Girl'. Well, I can't complain about that. Happy sunday to all of you!

13.08.2015

Workout: My gymwear essentials


iphone-strap: Free People, shirt: Esprit, tights: Esprit, sport bra: b. tempt'd, bag: Adidas
sneaker: Nike Free 5.0

In letzter Zeit habe ich hier viele Fragen von euch zum Thema Sport bekommen – zum Beispiel ob ich überhaupt und wenn ja, welchen und wie oft ich Sport mache. Und weil Fitness tatsächlich ein wichtiger Teil meines Alltags ist, habe ich mich entschlossen, eine neue Reihe hier auf meinem Blog zu starten. Was mir vorschwebt? Tipps, Tricks und euch an meinen Erfahrungen teilhaben lassen - die weiß Gott nicht mit einem professionellen Trainer vergleichbar sind - aber vielleicht den ein oder anderen motivieren werden.

Bevor wir uns aber thematisch ans Eingemachte und den schweißtreibenden Teil wagen, gibt's heute den spaßigeren Part des Fitness-Programms: Die Klamotte nämlich! Ich habe euch hier meine Workout-Essentials zusammengestellt - denn seien wir ehrlich, ohne das richtige Outfit macht alles nur halb so viel Spaß! Früher bin ich oft in den alten Schlabbershirts und ollen Jogginghosen zum Sport gegangen, aber seit ich wieder richtig regelmäßig dabei bin, ist es mir wichtig geworden, geeignete Sachen zu tragen, die atmungsaktiv und bequem sind - und einen nebenher auch noch hübsch aussehen. Am liebsten trage ich momentan stretchige Lauftights und ein nicht zu enges Tanktop und die Allrounder Nike Free's. Mittlerweile haben fast alle großen Labels auch eine Sportkollektion - bei Esprit findet ihr zum Beispiel eine ziemlich große Auswahl, die nicht zu poppig (warum müssen eigentlich viele Sportklamotten so übertrieben neonbunt sein?) aber trotzdem alles andere als langweilig ist. Mein Favorit momentan: Das Set aus Hose und Top in rot-blau. Nicht fehlen darf natürlich die richtige Unterwäsche: Je nachdem wie ihr euch wohl fühlt, habt ihr die Wahl zwischen klassischem Sport-BH oder kurzem Sporttop. Ich mag die von tempt'd total gerne - bequem und haltgebend! Superwichtig ist eine gute Sporttasche, in die alles reinpasst und dabei noch fein aussieht (Meine Auswahl zeigt eine schlichte schwarz-weiße von Adidas). Auf was ich auch nicht mehr verzichten möchte, ist ein Armstrap für iPod oder iPhone, damit ihr beim Sport meine Lieblingsmusik hören kann ohne Angst zu haben, dass ich mir schon wieder das Display zerstöre. Bekommt ihr übrigens fast überall in Standardausführung - schönere Exemplare gibt's z.B. von FreePeople.

Und jetzt meine Frage an euch, bevor der nächste Post zum Thema SPORT folgt: Interessiert euch das Thema überhaupt? Was für Fragen habt ihr und über welche Aspekte würdet ihr gerne mehr erfahren? 


Lately, I've got a lot of questions about sports - for example, if , how and how often I’m working out. And since fitness is actually an important part of my daily life, I decided to start a new series on my blog. What I have in mind? Tips, tricks and sharing my experiences – of course not comparable to any professional trainer - but maybe motivating for one or the other. But before we come right down to business and the sweaty part, it’s all about the workout fashion! Here you see my favorite workout essentials – well, let's face it: Everything’s more fun, when you got appropriate and stylish clothes. Form e, it’s really important that the stuff I’m wearing while working out is comfortable - and incidentally also look pretty. I like to wear stretchy running tights, loose tank tops and my all-rounder Nike Frees. Meanwhile, almost all the major labels got their own sports collection – e.g. Esprit has a fairly wide range, which is not too popping but still anything but boring. My favorites: The set of pants and top in red and blue. Also important is the right underwear: Depending on how you feel best, you have the choice between classic sport bras or tight tops. I like the ones by Tempt'd. And don’t underestimate the value of a good sport bag, which is big enough  and still looks fine! My choice is a simple black and white one by Adidas. What I don’t wanna miss is a armstrap for my iPod or iPhone, so I can listen to my favorite music during exercising. You can get them almost everywhere as a standard version – for prettier ones, check out the Free People shop.
 


09.08.2015

Outfit: Good vibes.


Kennt ihr das auch, dieses Sommersonntagsfreiheitsgefühl? Das, wenn man vollkommen entspannt ist, aber trotzdem so kleine Euphorieschmetterlinge im Magen spürt, die da so ganz sanft rumschwirren und dir signalisieren, dass heute irgendwie alles möglich ist. Dieses Gefühl, dass dich wie schwere Sommerhitze einhüllt, und du dabei ganz klar bist. Das dich denken lässt "Ich packe meinen Koffer und ziehe nächste Woche nach San Franscico" und es sich in diesem Moment vor allem total realistisch und vor allem ziemlich sinnvoll anfühlt. Das dich einfach lächeln lässt und die Leute, denen du auf der Straße begegnest, allesamt so friedlich und freundlich erscheinen lässt. Das dich so wahnsinnig dankbar macht, dass du der Welt irgendwas zurückgeben möchtest, einfach aus dem Grund, dass sie existiert und so verdammt wunderbar sein kann. Du verschwendest plötzlich keinen Gedanken mehr an Alltagssorgen, an Überstunden und ungelöste Fragen bei der Arbeit, an Zickereien im Freundeskreis oder warum du daheim eigentlich immer für die Wäsche verantwortlich bist und ob die neueste Rebecca Minkoff-Tasche diesen Monat noch in deinem Budgetrahmen liegt. Alles egal! Denn es scheint ja die Sonne. Und der Wind weht. Und diese Zitronentorte schmeckt absolut fabelhaft und der Milchkaffee ist genau richtig heiß. Diese Tage, Stunden oder vielmehr Momente sind es, die glücklich und das Leben ganz schön lebenswert machen. Vergiss den ganzen anderen Quatsch - der wird sich früh genug wieder in den Vordergrund drängen. Jetzt ist jetzt, heute heißt es einfach glücklich sein.Und hey, schau mal wie verdammt blitzblau der Himmel heute ist!


Do you know this summer-sunday-freedom-feeling? This feeling, when you're totally relaxed but with some euphoric butterflies in your stomach. This feeling, that makes you believe that everything is possible, that wraps you like heavy summery heat but leaves you clear-minded. That makes you think: 'Tommorow I'll pack my stuff and move to San Franscico'. That makes you smile and love all the people passing by. That makes you so damn thankful, that you have the urgent need to give something back to this world, that can be so extremely beautiful. This feeling, that makes you forget about stressful days at work and unpaid extra hours, disagreements with friends, the question, why it's always you who has to the laundry at home or if the new Rebecca Minkoff bag is within budget this month. Doesn't matter! because the sun is shing. And the wind is blowing. And this lemon drizzle cake is so so good and the coffee is perfectly hot. It's these hours and moments that make happy and turn life into something totally worth living. Forget all this other nonsense, it's gonna push itself in fore soon enough. Today is today and it's all about being happy. And well, look how blue the sky is today!

06.08.2015

Places2go: Café Latte, St. Pauli


Jetzt im Sommer ist Hamburg natürlich ganz besonders schön und ich verbringe meine Wochenenden zum Großteil mit langen Entdeckungstouren durch verschiedenste Stadtteile. Ganz besonders liebe ich St. Pauli - nicht unbedingt die Reeperbahn, sondern vielmehr die Straßen drumherum. Gefühlt hunderte Cafés und fancy Läden reihen sich hier aneinander und warten nur darauf besucht zu werden. Meine Neuentdeckung vom letzten Wochenende ist das café latte - zwischen Schanzenviertel und St. Pauli  gelegen, gibt's hier unfassbar leckeren Kaffee, yummy Kuchen und fantastisches Frühstück. Zwei Aspekte gefallen mir hier besonders: Es gibt viele vegane Gerichte und Kuchen plus frühstücken kann man quasi den ganzen Tag über. Kaum verwunderlich also, dass das Café gerappelt voll war, vor allem weil man bei Sonne ganz wunderbar draußen sitzen und die vorbeischlendernden Leute beobachten kann. Falls ihr vorbeigehen solltet und keinen Platz draußen findet, könnt ihr aber getrost auch nach innen ausweichen - Die Einrichtung ist nämlich großartig! Farbenfrohe Bilder gemixt mit alten Küchenmöbeln und hölzernen Bistrotischen machen das Café zu einem irgendwie heimeligen Ort zum Wohlfühlen. Mein Tipp: Die Tarte au citron und die hausgemachte Limonade - ein Traum!

caffè latte
Wohlwillstraße 49, 20359 Hamburg
Öffnungszeiten:
Montag – Freitag: 8.30 Uhr- 19 Uhr
Sonnabend: 9 Uhr – 19 Uhr

Hinkommen:
U3 bis Feldstraße oder Bus M3 bis Neuer Pferdemarkt + 5 Minuten Fußweg



30.07.2015

Food: Sommer-Quiche mit Schafskäse




Seit ein paar Wochen bin ich nun glückliche (!) Besitzerin einer Tarteform und widme mich seitdem vermehrt verschiedenen Koch- und Backexperimenten. Mein Lieblingsrezept bisher ist diese unfassbar leckere – und selbstverständlich vegetarische – Quiche mit Sommergemüse und zweierlei Käsesorten. Ich sag's euch, da könnte ich mich reinlegen! Oder aber auch mit kaltem Weißwein und in Gesellschaft der Lieblingsmenschen auf dem Balkon genießen. Mehr braucht's nicht für einen feinen Sommerabend! Wer nachkochen möchte, hier geht's zum Rezept...

23.07.2015

Outfit: 36 Grad


36 Grad im Schatten, kein Lüftchen und schwülheiß bis in die Nacht hinein – was zum Teufel trägt man im Hochsommer am besten? Diese Frage muss ich mir aktuell übrigens überhaupt nicht stellen, denn der Sommer in Hamburg ist einem merkwürdigen Aprilwetter mit knappen 20 Grad, plötzlichen Regenschauern und Windböen gewichen. Vor wenigen Wochen war es allerdings superheiß – die Bilder habe ich schlichtweg vergessen - und da ich mich bei so hohen Temperaturen gar nicht wohlfühle in engen Shorts oder Kleidern gab's für mich nur eine Option: Crop-Top, ausgestellter Rock und Sandalen (flach!). Auch beim Schmuck mag ich's im Sommer lieber reduziert und meine Bergkristall-Kette in Kombination mit der perlenbestickten Tasche ist eigentlich schon Statement genug. Wie ist das bei euch? Was ist euer Lieblingslook für extreme Hochsommertage?



36 degrees in the shadow , no breeze and sultry hot air till midnight - what the hell am I going to wear? This question I incidentally don't need to ask myself these days , because summer in Hamburg has left for a strange April kind-of-weather with 20 degrees , rain and sudden wind gusts . But a few weeks ago it was super hot - I just forgot the pictures somehow - and as I just don't feel comfortable in tight shorts or dresses at these high temperatures, I decided to go for a cropped top , flared skirt and sandals (flat ones!). In summer, I generally like to wear rather reduced clothes and jewelery – and my rhinestone chain in combination with a beaded bag is actually already enough statement, I guess. What is your favorite look for these extremly hot summer days?