23.03.2015

Travel: What's in my carry-on bag?


Das Inselabenteuer kann endlich beginnen! Während ihr diesen Post lest, sitze ich bereits im Flieger und sause in meinen vorgezogenen Sommerurlaub nach Lanzarote. Im Moment kann ich mir das beim besten Willen so überhaupt nicht vorstellen - ich sitze hier mit messy bun und tiefsten Augenringen, umgeben von diversen meterhohen Wäschebergen, einem ungepackten Koffer - draußen scheint die Sonne und will mich überreden, doch lieber alles liegen zu lassen und ein hübsches Eis essen zu gehen. Wat soll's - wenigstens das Packen des Handgepäcks ist eine eingespielte und unkomplizierte Geschichte. Was ich einpacke? Seht ihr hier! Übrigens: Wer nicht so lange auf Bilder meines Inselurlaubs warten will, besucht mich einfach auf Instagram - und erlebt alles live mit! :)


18.03.2015

Vintage coat.




Ich hoffe inständig, dass dies vorerst der letzte Post mit Wintermantel sein wird. Nach einem so vielversprechenden Frühlingsbeginn war das Wochenende wieder hamburg-typisch kalt, windig und bewölkt. Deswegen wurde der Elbspaziergang gegen ausgiebiges Brunchen und die sonntägliche Joggingrunde durch den Park gegen Fitnesstudio mit anschließendem Saunagang getauscht. Macht aber nichts, denn in 4 Tagen bin ich ja in der Sonne und genieße das Inseldasein.Und immerhin bekomme ich jetzt noch die Chance, euch meinen – bisher noch geheimgehaltenen – Vintage-Mantel zu zeigen. Vor circa vier Jahren in einem Vintage-Shop in Paris gekauft, trage ich ihn zwar selten, wenn dann aber mit einer großen Portion Stolz. Ich finde das Muster ganz wunderbar und vor allem macht er mich irgendwie fröhlich – das mag entweder an dem kräftigen Rot liegen oder an den schönen Paris-Erinnerungen, oder eben an beidem. Zu irgendwelchen außergwöhnlichen Kombinationen, geschweige denn Mustermixen war ich diesen Sonntag so gar nicht aufgelegt – ich mag das feine Stück sowieso am liebsten mit klassischen monochromen Mitspielern. Und ihr?


I really hope that this will be the last post with any winterly clothes. After such a promising beginning of spring, the weekend was again – typically for Hamburg –cold, windy and cloudy. Therefore, the obligatory river stroll was replaced by extensive brunching and sunday’s run through the park by a gym session and sauna. Well, I’m quite okay with it, because there are just 4 days left before heading towards the sun and enjoying island life. And at least the bad weather effected, that I get the chance to show you my favorite vintage coat, which was yet kept under wraps. I bought it about four years ago in a vintage shop in Paris and wear it rarely – but if I do, I do it somehow proudly. I love the pattern most importantly: This coat is my guarantee for a good mood – maybe it’s the bold red or the lovely memories linked with my trip to Paris – or even both. And because it’s such a unique piece of cloth, I didn’t want it to be upstaged and replaced any extraordinary combinations with just some monochrome pieces. Have a lovely week!

15.03.2015

Wanderlust: Next stop...

(picture source)


Wie versprochen, gibt's heute die Auflösung meines nächsten Reiseziels und damit Auslöser für mein minütlich stärker werdendes Fernweh. Und es ist: Lanzarote! Ab dem 23. März heißt es für mich und Freund: Ab ins Flugzeug und acht Tage Sonne, Wind und vor allem: Raus aus dem Alltag!

Warum Lanzarote? Die Kanareninsel liegt direkt vor Afrika, weswegen 25 Grad im März absolut keine Seltenheit sind - solche Temperaturen bekommt man im Frühling sonst nur in sehr viel weiter entfernten Destinationen. Die, und das ist der 2. Grund, natürlich teurer sind und die Flugzeit um einiges länger. (Erwähnte ich, dass ich Fliegen reichlich blöd finde?) Was mich außerdem an Lanzarote reizt ist die spezielle Vegetation und Landschaft. Irgendwo habe ich gelesen "Wer sich keinen Flug zum Mond leisten kann, der besucht einfach Lanzarote." Finde ich großartig! Wüste, Vulkane, schwarze Strände - aber auch grüne Zonen, Palmen, Kakteen und Lagunen. Und ist es nicht sowieso mal sehr erfrischend, sich etwas ganz anderes anzuschauen? Mallorca kann doch jeder! Ein weiterer Grund: Auf der Insel gibt es durchschnittlich drei Regentage pro Jahr - womit die Chancen auf einen verregneten und damit (in meinen Augen) sinnlosen Urlaub gleich null sind. Soll Hamburg sich doch wieder Gummistiefel anziehen, ich pack definitiv Shorts und Sandalen ein! Was mir so outfittechnisch im Kopf rumgeistert, seht ihr in der Wishlist - einiges davon ist schon geordert und ich kann's kaum erwarten, die Strickpullis in der Versenkung verschwinden zu lassen!

Wart ihr schon mal auf Lanzarote? Hat es euch gefallen und habt ihr irgendwelche Insidertipps für mich?


As promised, today I'll disclose the secret about my next travel destination and main reason for my huge wanderlust. Voilá, it's Lanzarote! At March 23rd, my boyfriend and I will get on the plane and head towards loads of sun, wind and terrific beaches. Why this destination? Well, there are like tons of reasons, the most important one: There is no chance for having any rain or bad weather - the island is located just in front of Africa and we'll face round about 25 degrees. Another reason is that I'll always wanted to try something new - and Lanzarote definitely is special! Vulcanos, desert but also green spaces with palms and amazing beaches. Yeah, baby, that's what I need right now. And of course, I'm already thinking about what to wear through my vacation. The result? Just check out the wishlist below - some items are already ordered! Summer, we'll meet in some days!


Early spring vacation


11.03.2015

Azure.


War das nicht ein absolut perfektes Traumwetter dieses Wochenende!? Ich habe das Gefühl, ich taue endlich wieder auf und bin mehr als bereit, mich kopfüber in den Frühling zu schmeißen! Ich kann's abslout gar nicht mehr erwarten, endlich wieder bei Tageslicht zur Arbeit zu radeln, die Mittagspause mit Bagel und Iced Latte VOR einem Café in der Sonne zu genießen und abendliche Dates nicht bei schummrigen Licht in der Ecke einer Bar, sondern draußen mit Caipirinhas und Leute gucken zu verbringen.  Bevor die Frühlingstage hier in Hamburg aber endgültig Einzug halten, heißt es für mich erstmal URLAUB in der Sonne. Wohin es geht? Verrate ich euch im nächsten Post! :)


This weekend was absolutely perfect – with loads of sunshine, birds twittering and quite an amazing mood in town. I feel like I finally thaw again and am more than willing to throw me headfirst into spring! I can’t wait to finally ride my bike to work by daylight, enjoy lunchtime with bagels and iced latte in front of a cafe and to spend evening dates not in dim light corners of a bar, but outside with caipirinhas and gazing at people in the streets. But before spring finally arrives here, I’m out for VACATION in the sun. Where I’m heading to? I'll tell you the next days in a new post! :)